Inhalt

Aufstellerlaubnis für Geldspielgeräte

(Erl. nach § 33c Gewerbeordnung)

Hier erhalten Sie wichtige Informationen zur Erlangung einer Aufstellerlaubnis für Geldspielgeräte.

Die Antragstellung sollte persönlich erfolgen. Beauftragte benötigen eine Vollmacht.

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes
  • Auszug aus der Schuldnerkartei des für den Wohnort zuständigen Amtsgerichts
  • Führungszeugnis Belegart 0 vom Bundeszentralregister Bonn (Zu beantragen bei der Meldebehörde Tönisvorst
  • Bei juristischen Personen (AG, GmbH oder rechtsfähige Vereine: Auszug aus dem Handels- bzw. Vereinsregisters und des Gesellschaftsvertrages bzw. der Satzung
  • Bei ausländischen Gewerbebetreibenden: Vorlage einer Kopie der für die angemeldete Tätigkeit erforderlichen Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung

Gebühr:

Die Gebühr für die Erteilung der Erlaubnis wird mit Antragstellung fällig und kann vorabbei der zuständigen Sachbearbeitung telefonisch unter 02151/999158 erfragt werden.

Der Gebührenrahmen liegt zwischen 600,00 Euro und 1.600,00 Euro

Kontakt

Aufgabe Bürgerservice

Telefon:
02151/999155 bis 159
 

@@teaser

Impressionen aus Tönisvorst