Inhalt

Kanalanschlussbeitrag

Kanalanschlussbeiträge*)

Eigentümer, deren Grundstücke (bebaut oder unbebaut) an die öffentliche Abwasseranlage angeschlossen werden können, sind beitragspflichtig. Der Kanalanschlussbeitrag ist - im Gegensatz zu den Kanalbenutzungsgebühren, die sich am Frischwasserverbrauch orientieren - eine einmalige Beitragsleistung für den Grundstückseigentümer. Der Beitrag deckt die Kosten für den Neubau von Kanälen im Stadtgebiet für einen bestimmten Kalkulationszeitraum.

Insofern ist die Beitragshöhe maßgeblich davon abhängig, ob und wie viel Neubaugebiete geplant beziehungsweise angeschlossen sind. Der Beitrag liegt ab 1.1.2003 bei 4,56 Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche bei eingeschossiger Bebaubarkeit. Lässt der Bebauungsplan zwei Geschosse oder mehr zu oder liegt der Bereich in einem Gewerbegebiet, werden nach Art und Maß der Nutzung entsprechende Zuschläge erhoben. Rechtsgrundlage ist auch hier das Kommunalabgabengesetz (Landesrecht) in Verbindung mit der örtlichen Beitragssatzung, die sie ebenfalls hier im Internet einsehen können.

Nicht in den Kanalanschlussbeitrag einfließen dürfen Aufwendungen für die Sanierung von Kanälen. Sie sind anteilig in den Schmutzwassergebühren enthalten.

Die Grundstücksanschlüsse (Leitung von Hauptkanal in der Straße bis zur Grundstücksgrenze) gehören zum öffentlichen Kanalnetz. Mit der Zahlung des Beitrages sind diese Aufwendungen - im Gegensatz zum früheren Ortsrecht - mit abgegolten. Die Aufwendungen für Hausanschlüsse (Fortführung der Leitungen auf dem Privatgrundstück) trägt der jeweilige Eigentümer.

*) Schmutzwasserkanal.

Es kann vorkommen, dass in einigen Baugebieten ein separater Regenwasserkanal gebaut werden muss. Hierfür ist ebenfalls ein Anschlussbeitrag zu zahlen, der jeweils durch eine spezielle Satzung -nur für dieses Baugebiet- festgesetzt wird. Die Grundstückseigentümer ersparen sich dann allerdings die privaten Aufwendungen für den Bau von Versickerungsanlagen auf dem eigenen Grundstück. In Tönisvorst ist dies bislang nur im B-Plangebiet Tö-20

(Willicher Str.) der Fall. Hier werden auch die auf den privaten Grundstücken anfallenden Regenwässer über einen sep. Regenwasserkanal zu einer Versickerungsanlage im Plangebiet geleitet.

Kontakt

Ulrich van der Vight

Telefon:
02156/999414
Telefax:
02156/999434
E-Mail:
Ulrich.vanderVight@toenisvorst.de
 

@@teaser

Impressionen aus Tönisvorst