Inhalt

Corona-Virus - Aktuelle Infos

Corona-Regeln vor Ort: "3G-Regel" gilt weiterhin im Kreis Viersen

Eine aktualisierte Fassung der Coronaschutzverordnung gilt seit Samstag, 11. September 2021. Was wurde verändert? Die Grundlage für das Auslösen von Schutzmaßnahmen, die da beispielsweise wäre: Anteil an freien Intensivbette oder aber auch die Altersstruktur der Infizierten.  Zuvor hatte das Land unter anderem die Maskenpflicht in Brief- und Urnenwahlräumen angeordnet. Mehr dazu findet man im § 3 (2) 14a: anbei die Originalverordnung in der Fassung vom 15.09.2021. Weiterhin enthält die Corona-Schutzverordnung keine Maßnahmenstufen mehr, sondern knüpft lediglich das Einsetzen der 3G-Regel (3G = geimpft, genesen, getestet) an die Inzidenz von 35 oder mehr. Details dazu findet man auf der Website des Kreises Viersen hier. Wer darüber hinaus gehende Fragen hat, kann sich an die „Corona-Hotline" des Kreises Viersen unter 02162/39-29 39 (Bürgertelefon des Kreises Viersen) wenden. Zudem hat das Land NRW mehrere Infoseiten mit den wichtigsten Regeln zusammengestellt, die unter https://www.mags.nrw/coronavirus zu finden sind.

Corona-Betreuungsverordnung in der ab 11. September 2021 gültigen Fassung

Anbei die Corona-Betreuungsverordnung in der aktuellen Fassung im Original. Grundsätzliche Infos zur Kindertagesbetreuung gibt es beim Land unter https://www.mkffi.nrw/corona-aktuelle-informationen-fuer-die-kindertagesbetreuung sowie Details, wie es nach den Ferien anden Schulen weitergeht, hier: https://www.schulministerium.nrw/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-18-august-2021.

Corona-Test- und Quarantäne-Verordnung in der ab 11. September 2021 gültigen Fassung

Bürgertestung, Beschäftigtentestung oder Schultestung? Alles rund um Testungen und die dadurch ausgelöste Quarantäne ist in der der Corona-Test- und Quarantäne-Verordnung des Landes NRW geregelt. Inzwischen kann man sich auch mit einem "qualifizierten Schnelltest" freitetsten. Wer möchte, kann hier direkt in die Orginalverordnung der seit dem 11. September gültigen Fassung der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung schauen. Darüber hinaus hat das Land NRW eine Info-Seite geschaltet unter  https://www.mags.nrw/coronavirus-quarantaene sowie https://www.mags.nrw/coronavirus-teststrategie.

Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV)

Seit Mitte Mai gibt es eine bundeseinheitliche Regelung was die Einreise nach Deurschland betrift. Nähere Informationen dazu gibt es auf einer Seite des Bundesgesundheitsministeriums unter: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

Stadtbücherei ab 7. Juni wieder geöffnet

Besucher der Stadtbücherei Tönisvorst können sich freuen: Die aktuellen Inzidenzwerte im Kreis Viersen lassen es zu, dass die Bibliothek wieder ihre Pforten für das Publikum öffnet. In den letzten Monaten konnten Bücherfreunde zwar mit einem Vormerk- und Abholservice versorgt werden, schöner ist es aber natürlich, seine Lieblingslektüre direkt am Regal auswählen zu dürfen. Das geht ab 7. Juni 2021. Hier die weiteren Infos dazu.

Das JFZ öffnet wieder am 9. Juni 2021

Ab Mittwoch, 9. Juni 2021, öffnet wieder das städtische Jugendfreizeitzentrum JFZ an der Gelderner Straße - auch wenn die Anzahl der jugendlichen Gäste auf 30 Personen begrenzt werden muss. Voraussetzungen für den Einlass? Hier die Details.

Schwimmbad öffnet wieder am 10.Juni 2021

Das H2Oh! Tönisvorst wird am Donnerstag, 10. Juni, unter Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen den Betrieb wieder aufnehmen. Die NEW hat ein Konzept entwickelt, das die Öffnung unter Pandemiebedingungen ermöglicht. Weitere Infos: https://www.toenisvorst.de/de/presse/h2oh-oeffnet-wieder-am-10.-juni-2021/  

Corona-Schnelltests für Bürger*innen

Einmal wöchentlich kann man sich kostenlos auf Corona testen lassen – das hat der Bund jetzt festgelegt. Wo man sich testen lassen kann oder was im Falle eines positiven Testergebnisses zu tun ist: Dazu hat das Gesundheitsamt des Kreis Viersen eine eigene Info-Seite geschaltet: Kreis Viersen: Corona-Schnelltests (kreis-viersen.de).

Bausprechstunde ausgesetzt

Die Bausprechstunde – die bislang immer dienstags angeboten wurde – kann Pandemie-bedingt bis auf Weiteres nicht stattfinden. Aber: Anfragen können jederzeit per E-Mail oder telefonisch eingereicht werden. Diese werden dann aus planungsrechtlicher Sicht beantwortet. Sollte im Einzelfall noch eine Abstimmung mit der Bauaufsicht des Kreises Viersen notwendig sein, werden sich Kolleg*innen der Abteilung Planung und Umwelt und die Kolleg*innen der Bauaufsicht in Viersen abstimmen. Bei der Bausprechstunde handelt es sich um ein gemeinsames Angebot von städtischer Stadtplanung und der Bauordnung des Kreises Viersen für Bauwillige, um hier planungs- und bauordnungsrechtliche Informationen aus einer Hand zu bekommen. Die Stadtplanung ist erreichbar unter 02156/999-409 sowie unter reiner.linden@toenisvorst.de.

Besuche in den Seniorenhäusern

Wie sieht es eigentlich mit Besuchen in den Tönisvorster Seniorenhäusern und im Krankenhaus aus? Auf der Seite der Alexianer findet man dazu vollständige Informationen mit den  jeweils einrichtungsbezogenen Besuchskonzepten unter: https://www.alexianer-krefeld.de/index.php?id=5051

Senioren können sich an städtische Beratungsstelle wenden

Senioren, die angesichts des Lockdowns Unterstützungsbedarf haben, können sich an die Seniorenberatungsstelle der Stadt Tönisvorst wenden. Wie beim ersten Lockdown koordiniert die Seniorenberatungsstelle/Pflegestützpunkt Hilfsangebote, wie die von DRK und Turnerschaft. Die übernehmen freiwillig Anfragen, die bei der Seniorenberatung eingegangen sind. Das kann beispielsweise die Bitte sein, den Einkauf zu erledigen, ein Rezept oder aber eben direkt das Medikament abzuholen. Hier noch einmal die Kontaktdaten der Seniorenberatung und des Pflegestützpunktes: 02151/999 109 und 02151/999 113 sowie die 02151/999 114.

Bürgerbeteiligung in Zeiten von Corona

Wie werden Offenlagen und Bürgerbeteiligungen im Planungsamt an der St. Töniser Straße 8 in Zeiten von Corona durchgeführt? Hier die Details zur Terminvergabe und zum Infektionschutz.

Gelbe Säcke am Kiosk auf dem Wilhelmplatz

Wie in Zeiten der Corona-Krise an gelbe Säcke für den Abfall mit den grünen Punkt kommen, da die Verwaltung aufgrund des Virus für Publikumsverkehr schließen musste? Seit März kann man im Stadtteil St. Tönis gelbe Säcke (Rollen) am Kiosk auf dem Wilhelmplatz kostenlos abholen – je eine Rolle pro Haushalt. Darüber hinaus werden hier auch Restmüllsäcke (blau) zum reduzierten, glatten Preis von drei Euro ausgegeben. Die dürfen auch als Windelsäcke ausnahmsweise verwendet werden. Grund für den reduzierten, glatten Betrag? Um den Geldwechselvorgang zu minimieren. Öffnungszeiten des Kiosks: montags und dienstags von 6 bis 20 Uhr, mittwochs von 6 bis 14 Uhr, donnerstags von 6 bis 20 Uhr, freitags von 6 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 20 Uhr. Woran die Stadtverwaltung aktuell arbeitet: Eine Ausgabestelle für Vorst zu organisieren.

Pandemie: Zutritt zur Verwaltung nur mit Termin & Maske

Der Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden ist weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung und mit Maske möglich. Wie vereinbare ich einen Termin? Hier ein Überblick mit Informationen, wie die Verwaltung in Pandemiezeiten erreichbar ist.