Inhalt

Corona-Virus - Hotline und Infos

Ergänzt: Die Corona-Schutzverordnung des Landes

Die Corona-Schutzverordnung ist aktualisiert worden. Dazu gehört unter anderem, dass Physiotherapeuten kein Attest mehr vorgelegt bekommen müssen, der Verzehhr von Lebensmitteln im Umkreis von Lebenmittelgeschäften - wie in der Gastronomie - nicht gestattet oder aber nur noch eine Person pro zehn Quadratmeter zugänglicher Lokalfläche erlaubt ist. Hier sind die wesentlichen Änderungen zusammengefasst:...

Hilfen des Landes für Sportvereine

Die Stadt Tönisvorst weist die Sportvereine an dieser Stelle drauf hin, dass der Rettungsschirm des Landes zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen unter bestimmten Voraussetzungen auch Hilfen für Sportvereine bereithält. Die zuständige Staatssekretärin Andrea Milz führt hierzu aus, dass gemeinnützige Sportvereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb und Übungsleiterinnen und Übungsleitern ebenfalls antragsberechtigt sind. Für weitere Informationen hier die Links zu den Informationen des Landes beziehungsweise den Informationen zum Rettungsschirm. Darüber hinaus der Link zum Antragsformular.

"Wir liefern!" - Vorst und St. Tönis schließen sich zusammen: www.toevo-liefert.de

Vorst und St. Tönis haben sich zusammengeschlossen: “Wir, die Tönisvorster Einzelhändler und Gastronomen, werden so bald wie möglich wieder unsere Läden und Gaststätten für dich öffnen. Auch die Handwerker und Dienstleister möchten wie gewohnt für dich da sein. Aber wir brauchen gerade jetzt jeden einzelnen Kunden. Auch dich. Ohne Umsätze werden wir die schwierige Zeit vielleicht nicht überstehen. Deshalb: Bestell ` nicht irgendwo im Internet, sondern bei UNS. Aktuell gibt es schon über 50 Adressen für Online-Bestellungen in St. Tönis und Vorst und es werden immer mehr“, heißt es.  Seit dem 22. März gibt es diese Plattform. Jetzt wird diese Initiative von der Stadt unterstützt: mit einem DIN A 5-Flyer. Mehr lesen...

Ab Montag, 30. März: Gelbe Säcke am Kiosk auf dem Wilhelmplatz

Wie in Zeiten der Corona-Krise an gelbe Säcke für den Abfall mit den grünen Punkt kommen, da die Verwaltung aufgrund des Virus für Publikumsverkehr schließen musste? Ab Montag, 30. März, kann man im Stadtteil St. Tönis gelbe Säcke (Rollen) am Kiosk auf dem Wilhelmplatz kostenlos abholen – je eine Rolle pro Haushalt. Darüber hinaus werden hier auch Restmüllsäcke (blau) zum reduzierten, glatten Preis von drei Euro ausgegeben. Die dürfen auch als Windelsäcke ausnahmsweise verwendet werden. Grund für den reduzierten, glatten Betrag? Um den Geldwechselvorgang zu minimieren. Öffnungszeiten des Kiosks: montags und dienstags von 6 bis 20 Uhr, mittwochs von 6 bis 14 Uhr, donnerstags von 6 bis 20 Uhr, freitags von 6 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 20 Uhr. Woran die Stadtverwaltung aktuell arbeitet: Eine Ausgabestelle für Vorst zu organisieren.

Keine Beiträge für Kita, Tagespflege und Offenen Ganztag im April

Der Kreis Viersen verzichtet für den Monat April auf die Elternbeiträge für Kindertagesstätten, Kindertagespflege sowie Angebote aus dem Offenen Ganztag an den Förderschulen. Damit setzt der Kreis Viersen die Lösung um, die die Landesregierung mit den kommunalen Spitzenverbänden ausgehandelt hat. Da, wo die Stadt Tönisvorst es selber bestimmen konnte, hatte sie bereits angekündigt, keine Zahlungen von den Konten der Eltern einzuziehen. So setzte die Stadt Tönisvorst die Zahlungsverpflichtungen für den Monat April für die OGS aus. Mehr lesen...

Stadtbücherei bietet kostenfreien Digitalzugang für Nicht-Mitglieder

Mit der Öffnung ihres Digital-Angebotes möchte die Stadtbücherei Tönisvorst einen Beitrag dazu leisten, Bürgerinnen und Bürgern den Alltag in Krisenzeiten des Corona Virus zu erleichtern. Die Bibliothek bietet deshalb während der Dauer ihrer Schließungszeit auch Nicht-Mitgliedern einen kostenfreien Zugang für ihre digitalen Angebote an: Damit können digitale Bücher (eBooks), Zeitschriften und Zeitungen (ePaper) sowie digitale Hörbücher (eAudio) auf den Computer oder ein mobiles Endgerät (Smartphone, Tablet, eBook-Reader) herunterladen werden. Mehr lesen...

Kreisvolkshochschule startet Online-Kurse - VHS@Home als Reaktion auf Corona-Krise

Der IT-Schulungsraum wurde zum Aufnahmeraum umfunktioniert, das Mischpult aus dem Medienzentrum ist jetzt Regiepult für die Live-Audiosignale. Die Kreisvolkshochschule Viersen (VHS) hat spontan auf die Corona-Schließung reagiert und in kürzester Zeit ein kleines Studio für Live-Übertragungen eingerichtet. Ulrich Steinsiepe, Fachbereichsleiter für EDV und digitales Lernen bei der VHS, hat sich um die Konzeption gekümmert: „Wir können jetzt live Kurse abhalten, in denen es sogar möglich ist, dass Kursteilnehmende Fragen stellen, die direkt live beantwortet werden. Die Dozenten können digitale Präsentationen einblenden und alternativ auf eine White-Board-Kamera schalten.“Das Angebot ist für alle offen, man muss bei der VHS keinen Kurs gebucht haben. Wer die Angebote zu Hause nutzen will, braucht dafür keine besondere Software oder App. Wer nicht nur zuschauen, sondern auch Fragen stellen möchte, kann sich bei Aufruf des Live-Übertragung über ein bestehendes Facebook- oder Google-Konto anmelden. Alternativ ist auch eine schnelle, anonyme Teilnahme als Gast möglich. Mehr lesen...

Notbetreuung: Bescheinigung eines Elternteils reicht

Mit Schließung von Kitas und Schulen vergangene Woche galt: Es gibt nur Betreuung für Kinder und Schüler*innen, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten. Voraussetzung letzte Woche? Beide Erziehungsberechtigten mussten in der kritischen Infrastruktur tätig sein, wozu Feuerwehr, Polizei, Pflegepersonal oder beispielsweise Ärzt*innen gehören. Änderungen ab 23.März 2020?: Es reicht, wenn ein Elternteil in der kritischen Infrastruktur arbeitet und entsprechend eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorlegen kann. Ein Anspruch haben auch Erziehungsberechtigte, wenn ihr Kind nicht vorher in der Kita oder aber der Kindertagespflegestelle angemeldet waren. In diesen Fällen sollen sich die Eltern an das Kreisjugendamt unter 02162/39-0 wenden. Zudem wird ab dem kommenden Wochenende, 28./29. März, die Betreuung im Notfall ausgeweitet: Für Kinder von Eltern in kritischer Infrastruktur wird notfalls auch eine Wochenendbetreuung angeboten – nicht nur Kita-Bereich, sondern auch im Schulbereich. Für den Schulbereich sollte man sich an die Schulleitungen wenden.

Stadtverwaltung telefonisch oder per Mail erreichbar

Geschlossen sind jetzt auch die Verwaltungsstellen für Publikum. Es sind nur noch in dringenden Fällen Besuche nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Hier die Übersicht der verschiedenen Abteilungen mit Ansprechpartner*innen: https://www.toenisvorst.de/de/abt1/verwaltung-neu/

Drehkreuz für Hilfsangebote: Die Seniorenberatungsstelle

„Wie schön zu wissen, dass Ihr da seid!“ Viele ältere Bürger*innen nutzen derzeit das Angebot der Seniorenberatungsstelle/Pflegestützpunkt, sich bei Unterstützungsbedarf einfach zu melden. So hat sich die städtische Seniorenberatungsstelle aktuell zu so etwas wie einem kleinen Drehkreuz für Hilfsangebote entwickelt. Die Jugend der Evangelischen Kirchengemeinde St. Tönis und das DRK haben sich unter anderem bei der Stadt gemeldet und übernehmen die Anfragen, die bei der städtischen Seniorenberatung eingegangen sind. Dabei achtet die Stadt achtet darauf, dass es seriöse Institutionen sind, die bei den Senior*innen vorstellig werden. Hier die Kontaktdaten der Seniorenberatung und des Pflegestützpunktes: 02151/999 109 und 02151/999 113 sowie die 02151/999 114.

Corona-Isolation: Kreis bietet Telefonsprechstunde an

Aufgrund der aktuellen Situation, in der Menschen angehalten sind, soziale Kontakte zu vermeiden, bietet der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Viersen eine Telefonsprechstunde an. Sie ist ein Angebot für Menschen, denen die derzeitige Isolation zu schaffen macht und die gern mit einer Vertrauensperson sprechen möchten. Anrufen kann zudem, wer unter einer Angst- und Panikstörung leidet oder psychisch krank ist. Die Gesprächspartner sind Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes im Gesundheitsamt des Kreises Viersen. Die Telefonsprechstunde wird unter der Nummer von 02162 39-1593 montags von 9 Uhr bis 12 Uhr und donnerstags von 13 bis 16 Uhr angeboten.

Mobiles Corona-Untersuchungszentrum des Kreises Viersen

Der Kreis Viersen richtet rollende Corona-Untersuchungszentren ein – zur Entlastung der Arztpraxen. Bürger können sich nach Überweisung und vorheriger telefonischer Anmeldung auf Corona testen lassen. Beginnen will man am Dienstag im Ostkreis. Wo genau? Das gibt der Kreis am Montag, 16. März 2020, bekannt. Möglich gemacht hat die rollende Lösung die Unterstützung durch ein Willicher Unternehmen und die ehrenamtliche Feuerwehr. Weitere Infos: https://www.kreis-viersen.de/

Personalausweis droht abzulaufen - was tun?

Sorge, dass der Pass oder Personalausweis während der Corona-Pandemie abläuft? Oder die An- oder Ummeldung beim Einwohnermeldeamt nicht schnell genug erfolgt? Für diese Situation hat das Land NRW spezielle Erlasse herausgegeben. Mehr lesen...

 

Bürgertelefon des Kreises Viersen zu Fragen rund um das Corona-Virus täglich von 8 bis 16 Uhr bereit: 02162 / 5019350.

Info-Seite des Kreises Viersen zu Corona: https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-buergerservice/korona-buergertelefon/

Bürgertelefon des Landes NRW montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr:  0211 / 855 4774. Hinweis: Am Bürgertelefon kann keine medizinische Beratung zum Corona-Virus erfolgen.

Allgemeine Informationen kann man auch im Internet finden unter:

o   https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

o   www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

o   www.mags.nrw/coronavirus

 

FAQ-Liste: Kreis Viersen informiert über das Corona-Virus

Der Kreis Viersen hat die wichtigsten Fragen zum Corona-Virus in einer FAQ-Liste gesammelt und beantwortet. Das Dokument ist abrufbar auf der Homepage (siehe unten) und wird regelmäßig vom Kreis Viersen aktualisiert. Was mache ich, wenn ich Symptome wie Atemnot oder Husten habe?Was bedeutet häusliche Quarantäne? Wie kann ich mich selbst vor einer Ansteckung schützen? Diese und andere Fragen beantwortet der Kreis in der Liste.

Zudem hat der Kreis Merkblätter über das Verhalten bei häuslicher Isolation und das Verhalten von Kontaktpersonen erstellt. Diese sind ebenfalls auf der Seite des Kreises einzusehen. https://www.kreis-viersen.de/c12575a800449301/files/bl2_faq_corona.pdf/$file/bl2_faq_corona.pdf?openelement

Bürgertelefon des Kreises Viersen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Der Kreis Viersen hat ein Bürgertelefon zu Fragen rund um das Corona-Virus geschaltet: Unter der Nummer 02162 / 5019350 geben Mitarbeiter*innen der Kreisverwaltung Antworten auf häufig gestellte Fragen. Das Bürgertelefon steht aktuell täglich von 8 bis 16 Uhr bereit. Darüber hinaus bietet der Kreis Viersen eine Übersichtsseite mit weiterführenden Informationen: https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-53/neues-corona-virus-covid-19-6669946/?fbclid=IwAR3KphtsJPftVURzvsmDlJI4dhmdbpBkPpTmkpyi9KU5VkA55zPWMCZmLeo

Land schließt Schulen - Und: keine Kinderbetreuung mehr

Das Maßnahmenpaket der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus beinhaltet unter anderem: 1. Sofortige Schließung der Grundschulen und weiterführenden Schulen. 2. Kinderbetreuung: Ab Montag, 23. März, dürfen Kinder im Alter bis zur Einschulung keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle, Heilpädagogische Kindertageseinrichtungen oder „Kinderbetreuung in besonderen Fällen“ betreten. Details bei Kreis Viersen unter http://www.presse-service.de/data.aspx/static/1039853.html unter https://tinyurl.com/u4uddgk

Stadtbücherei: Rückgabe von Büchern und anderen Medien

Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat die Stadt Tönisvorst ale Einrichtungen - also das Jugendfreizeitzentrum an der Gelderner Straße, den Jugendtreff Vorst „Das Wohnzimmer“ an der Gerkeswiese, die Stadtbücherei Tönisvorst an der Hochstraße sowie die Seniorenbegegnungsstätte „Alte Post“, Markt 3, - bis auf Weiteres geschlossen. Wie erfolgt die Rückgabe der Medien an die Stadtbücherei? Die Stadt möchte nicht, dass jemandem durch die Schließung der Stadtbücherei Nachteile entstehen. Vor diesem Hintergrund ist eine Verlängerung sowohl telefonisch möglich, als auch elektronisch - also zum Beispiel per Mail an die Stadtbücherei. Und in jedem Fall gilt trotzdem: Wer sich nach Wiederaufnahme des Betriebs dann meldet, zahlt keine Mahngebühren - es sollen keine Nachteile durch die Schließung entstehen. Hier noch einmal die Kontaktdaten der Tönisvorster Stadtbücherei: 02151/999-201 oder aber buecherei@toenisvorst.de.

Wertstoffhof geschlossen

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat jetzt auch der Wertstoffhof der Stadt Tönisvorst – wie die Stadtverwaltung und andere Institutionen – den Publikumsverkehr eingestellt. Bedeutet, dass ab sofort bis auf Weiteres am Lenenweg 39 keine Abfälle  – wie beispielsweise Altpapier, Elektrokleingeräte, gemischte Bau- und Abbruchabfälle, Altholz, Bauschutt oder Metallschrott - abgegeben werden können. Sobald die Situation sich wieder normalisiert, wird informiert.

Wichtiger Hinweis: Die „normale Müllabfuhr“ als auch Sperrgut- und Elektroschrottabfuhr werden weiterhin durchgeführt.

NEW schließt vorerst das Schwimmbad

Die NEW hat auf Wunsch der Auftraggeber (Städte Viersen und Tönisvorst) die Bäder in Viersen und Tönisvorst aufgrund der aktuellen Entwicklung bezüglich des Corona-Virus bis auf Weiteres geschlossen.

Ausschuss-Sitzungen und Veranstaltungen zunächst auf Eis

Infolge der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus muss die Stadt einige Veranstaltungen absagen oder verschieben. Dazu gehören derzeit:

  • Die zweite Anmeldephase für den TönisVorster Ferienspaß, die ursprünglich 31.März bis 2. April geplant war.
  • Das internationale Picknick am Pastorswall, geplant für den 28. März.
  • Die Theateraufführung im Jugendfreizeitzentrum, geplant für den 6. April.
  • Das diesjährige Osterferienprogramm des städtischen Jugendfreizeitzentrums St. Tönis. Das diesjährige Osterferienprogramm des Jugendtreffs Vorst.
  • “Tönisvorst um 8” ist vom 25. März auf den 2. September verschoben worden.
  • Ebenso finden zunächst einmal keine Sitzung des Rates und seiner Ausschüsse statt