Inhalt

Corona-Virus - Aktuelle Infos

Die Coronaschutz-Verordnung in der ab 1. Dezember 2020 gültigen Fassung

Dezember-Lockdown -  Weiter Kontakte reduzieren. Grafik: (cp)

Der November-Lockdown verlängert sich bis zum 20. Dezember – mit einigen Verschärfungen.

Was ändert sich zunächst im Vergleich zum November?

  • Auf der Arbeit gilt in geschlossenen Räumen Maskenpflicht – ausgenommen, man kann sicher und dauerhaft 1,5 Meter Abstand halten.
  • Maskenpflicht gilt jetzt auch auf den Parkplätzen der Supermärkte, im unmittelbaren Umfeld von Einzelhandelsgeschäften sowie auf deren Zuwegung.
  • Die Anzahl der Kunden pro Geschäft ist jetzt auf maximal einen Kunden pro 10 Quadratmeter Fläche reduziert worden. In Handelseinrichtungen wie etwa Supermärkten, Kaufhäusern und Baumärkten mit einer Gesamtverkaufsfläche von mehr als 800 Quadratmetern werden weitere Einschränkungen bezüglich der Kundenanzahl pro Quadratmetern getroffen. 
  • Im öffentlichen Raum dürfen maximal fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten zusammentreffen – wobei Kinder unter 14 Jahren nicht mitgezählt werden.
  • Auch im privaten Raum wird eine entsprechende Beachtung der Regelungen der Verordnung dringend empfohlen. Dies schließt ausdrücklich die Empfehlung ein, Kontakte zu reduzieren bezehungsweise diese möglichst infektionssicher unter Beachtung der AHA-L-Regeln zu gestalten.

Ziel des Ganzen? Ausreichende medizinische Versorgungskapazitäten gewährleisten, Infektionsgefahren begrenzen und Infektionswege – wieder -nachvollziehbar machen.

Hier eine Übersicht der wesentlichen Regeln, jetzt bis voraussichtlich zum 20. Dezember gelten.

Die Zonen mit Maskenpflicht im Stadtgebiet Tönisvorst

Die Zonen mit der Maskenpflicht haben sich verändert: Auf dem Markt in Vorst vor der Kirche gilt keine Maskenpflicht mehr. Nur, wenn der Wochenmarkt dort stattfindet. Grafik: (cp)

Die Zonen mit Maskenpflicht in der Stadt Tönisvorst sind die Hochstraße, der Rathausplatz und das Wirichs Jätzke. Wer wissen möchte, wo im Kreis Viersen überall Maskenpflicht in den Innenstädten und Ortskernen gilt: Sie sind als Karte im Amtsblatt Nr. 52/2020 des Kreises Viersen abgebildet, die für Tönisvorst auf Seite 52.

Wo gilt sonst noch Maskenpflicht im Freien?

  • auf Spielplätzen - für Erwachsene sowie alle Schulkinder, auf dem Schulgelände - auch für Grundschüler,
  • auf Märkten oder ähnlichen Verkaufsstellen im Freien sowie vor Einzelhandelsgeschäften oder auf den Parkplätzen von beispielsweise Supermärkten
  • Bei den nach der Coronaschutz-Verordnung ausnahmsweise zulässigen Zusammenkünften, Versammlungen und Veranstaltungen bei einer Teilnehmerzahl von mehr als 25 Personen unter freiem Himmel.

Fragen zu Corona oder Quarantäne-Vorgaben?

Corona-Pandemie: Info-Seite des Kreises Viersen.

Das Bürgertelefon des Kreises Viersen ist unter der 02162-39 2900, werktags von 8 bis 16 Uhr erreichbar. Darüber hinaus hat der Kreis Viersen eine eigene Corona-Seite geschaltet: https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-53/neues-corona-virus-covid-19-6669946/  

Darüber hinaus bietet zudem das Land NRW ein Bürgertelefon an: montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr unter 0211 / 855 4774. Hinweis: Am Bürgertelefon kann keine medizinische Beratung zum Corona-Virus erfolgen. Auch das Land hat eine Corona-Info-Seite, die unter    www.mags.nrw/coronavirus zu finden ist.

Weitere Informationen kann man auch im Internet finden bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html. oder aber beim Bundesgesundheitsministerium unter  www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Quarantäneverordnung NRW in der ab 1. Dezember 2020 gültigen Fassung

Wichtig auch: Das Land NRW hat am 1. Dezember erstmals eine Verordnung zu den Quarantäne-Regelungen erlassen, die "Verordnung zur Regelung von Absonderungen nach dem Infektionsschutzgesetz (Quarantäneverordnung NRW)". Ziel? Kommunen und Kreise zu entlasten, da nicht mehr in allen Fällen eine individuelle Quarantäneanordnung erforderlich ist.

Corona-Betreuungsverordnung in der ab 1. Dezember 2020 gültigen Fassung

Die Verordnung zum Schutz von Betreuungseinrichtungen vor dem Coronavirus (CoronaBetrVO) wurde aktualisiert und gilt bis voraussichtlich 20. Dezember. Wie die Vorgänger-Verordnungen enthält sie Regelungen für Schulen, Kitas und andere Betreuungseinrichtungen. Wesentliche Änderung?

Weiterhin gilt die Maskenpflicht an den weiterführenden Schulen – sowohl im Schulgebäude, als auch auf dem übrigen Schulgelände. Mögliche Ausnahmen? Beim Sportunterricht oder aber bei Prüfungen – je nach Entscheidung der Lehrkraft. Ebenso in Schulmensen mit entsprechenden Mindestabständen oder aber in Pausenzeiten beim Essen und Trinken, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet ist - oder wenn Speisen oder Getränke auf den festen Plätzen im Klassenraum verzehrt werden. Sämtliche Ausnahmen sind im § 1 Absatz 4 der ab 1. Dezember gültigen Corona-Betreuungsverordnung aufgeführt. Hier die Anlage zur Corona-Betreuungsverordnung.

Seit 17. August 2020 sind die Kindertagesbetreuungsangebote wieder im Regelbetrieb. Was heißt das konkret in Pandemiezeiten? Dass,

  • die regulären pädagogischen Konzepte wieder umgesetzt werden können,
  • keine strikte Trennung von Gruppen mehr eingehalten werden muss,
  • die Kinder wieder im vollen Stundenumfang betreut werden können.

Corona-Einreise-Verordnung

Diese wird aufgrund eines Beschlusses des Oberverwaltungsgerichts Münster seit dem 20. November 2020 nicht mehr angewendet.

Corona-Untersuchungszentrum in Tönisvorst

Neben dem Corona-Untersuchungszentrum des Kreises Viersen (CUZ 2.0) in Kempen, bietet das MVZ Tönisvorst ebenfalls Tests an. Für weitere Details bitten dem Link folgen: https://www.alexianer-krefeld.de/leistungen/ambulante-behandlung/medizinisches-versorgungszentrum-toenisvorst/covid-19-testzentrum-mvz-toenisvorst.

Verwaltung: Zutritt mit Maske und Termin  möglich

Um den Zutritt im Sinne des Infektionsschutzes zu steuern, gibt es – je nach Dienstleistung und Abteilung - feste Zeiten, in denen Termine vergeben werden. Diese Termine können telefonisch oder per eMail - vereinbart werden. Sämtliche Ansprechpartner*innen mit Rufnummer und eMail-Adresse sind auf der Website der Stadt Tönisvorst unter https://www.toenisvorst.de/de/abt1/verwaltung-neu/ zu finden. Alternativ kann man in der Zentrale unter 02151/999-0 anrufen und sich durchstellen lassen oder aber die jeweilige eMail-Adresse der Abteilung erfragen. Besonderheit für den Bürgerservice: Hier kann man auch online eine Terminreservierung unter https://tevis.krzn.de/tevisweb260/ vornehmen. Einzige Ausnahme: Keine Terminvergabe ist für die Abteilung Finanzen an der Hospitalstraße erforderlich - diese ist regulär geöffnet. Hier die weiteren Details..

Jugendfreizeitzentren und Stadtbücherei bleiben geöffnet

Trotz Lockdown dürfen einige Bildungseinrichtungen öffnen: Neben der Stadtbücherei Tönisvorst sind es die beiden städtischen Jugendfreizeitzentren, das "JugendFreizeitZentrum St. Tönis" sowie der Jugendtreff Vorst "Das Wohnzimmer". Welche Regeln gibt es zu beachten? Acht Kinder und Jugendliche können gleichzeitig den offenen Bereich - zusätzlich dürfen je Gruppenangebot acht Teilnehmer*innen an den Start gehen. Vollständige Infos unter http://www.daswohnzimmer-toenisvorst.de/corona-infos, telefonisch unter 02156/97 19 60 oder aber per Mail unter info@daswohnzimmer-toenisvorst.de oder aber für St. Tönis unter https://treffpunktjfz.wordpress.com/, telefonisch unter 02151/99 48 55 oder per Mail unter team@treffpunktjfz.de.

In der Stadtbücherei Tönisvorst ist es bei den bisherigen Regeln geblieben:

  • Abstand wahren, Maske tragen, Hand-Desinfektion,
  • Begrenzung Einlass, also Zugang nur mit Bibliotheks-Korb. Und wenn kein Korb frei ist, wird man gebeten zu warten,
  • Registrierung der persönlichen Kontaktdaten,
  • Verweildauer: Maximal 15 Minuten,
  • Möglich bleiben Neuanmeldungen, Vormerkungen und Reservierungen, Onleihe sowie natürlich Medienausleihe und -rückgabe.
  • Vorerst nicht möglich: Nutzung PC-Plätze, Kopierer, Vorlesestunden.

Besuche in den Seniorenhäusern

Wie sieht es eigentlich mit Besuchen in den Tönisvorster Seniorenhäusern und im Krankenhaus aus? Auf der Seite der Alexianer findet man dazu vollständige Informationen mit den  jeweils einrichtungsbezogenen Besuchskonzepten unter: https://www.alexianer-krefeld.de/index.php?id=5051

Senioren können sich an städtische Beratungsstelle wenden

Senioren, die angesichts des Lockdowns Unterstützungsbedarf haben, können sich an die Seniorenberatungsstelle der Stadt Tönisvorst wenden. Wie beim ersten Lockdown koordiniert die Seniorenberatungsstelle/Pflegestützpunkt Hilfsangebote, wie die von DRK und Turnerschaft. Die übernehmen freiwillig Anfragen, die bei der Seniorenberatung eingegangen sind. Das kann beispielsweise die Bitte sein, den Einkauf zu erledigen, ein Rezept oder aber eben direkt das Medikament abzuholen. Hier noch einmal die Kontaktdaten der Seniorenberatung und des Pflegestützpunktes: 02151/999 109 und 02151/999 113 sowie die 02151/999 114.

Sporthallen: Ab 2. November sind die städtischen Sporthallen zu

Gemäß aktueller Coronaschutz-Verordnung - in der ab 1. Dezember gültigen Fassung - gilt bis voraussichtlich 20. Dezember, dass der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nicht erlaubt ist. Einzige Ausnahme? Der Individualsport im Freien.

Bürgerbeteiligung in Zeiten von Corona

Wie werden Offenlagen und Bürgerbeteiligungen im Planungsamt an der St. Töniser Straße 8 in Zeiten von Corona durchgeführt? Hier die Details zur Terminvergabe und zum Infektionschutz.

Gelbe Säcke am Kiosk auf dem Wilhelmplatz

Wie in Zeiten der Corona-Krise an gelbe Säcke für den Abfall mit den grünen Punkt kommen, da die Verwaltung aufgrund des Virus für Publikumsverkehr schließen musste? Seit März kann man im Stadtteil St. Tönis gelbe Säcke (Rollen) am Kiosk auf dem Wilhelmplatz kostenlos abholen – je eine Rolle pro Haushalt. Darüber hinaus werden hier auch Restmüllsäcke (blau) zum reduzierten, glatten Preis von drei Euro ausgegeben. Die dürfen auch als Windelsäcke ausnahmsweise verwendet werden. Grund für den reduzierten, glatten Betrag? Um den Geldwechselvorgang zu minimieren. Öffnungszeiten des Kiosks: montags und dienstags von 6 bis 20 Uhr, mittwochs von 6 bis 14 Uhr, donnerstags von 6 bis 20 Uhr, freitags von 6 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 20 Uhr. Woran die Stadtverwaltung aktuell arbeitet: Eine Ausgabestelle für Vorst zu organisieren.