Inhalt

Aktuelle Meldungen

Hauptausschuss berät über Haushalt 2021
Die Neuanlage von Urnenwahlgräbern sowohl in Vorst als auch St. Tönis steht als Thema auf der Tagesordnung des kommenden Hauptausschusses am 22. April. Inklusive landschaftsgärtnerischer Arbeiten benötigt die Verwaltung für die Anlage der insgesamt 34 Urnenkammern voraussichtlich 48 000 Euro. Zudem steht der Haushaltsentwurf 2021 zur Beratung an. …
Meldung vom 08.04.2021
Parkscheibenpflicht wieder eingeführt
Ab kommendem Montag, 12. April 2021, wird an folgenden Stellen die Parkscheibenpflicht wieder eingeführt: in den Parkbuchten der Straße Krefelder Straße (komplett), auf der Rue de Sees (Teilstück zwischen Krefelder Straße und Wilhelmplatz). …
Meldung vom 08.04.2021
Shoppen? Test, Termin & Ausweisdokument
Die Coronaschutz-Verordnung ist angepasst worden – mit einer wichtigen Auswirkung für alle vor Ort. …
Meldung vom 08.04.2021
Klimaschutz? 35 Prozent Energieverbrauch für den Straßenverkehr
Über ein Drittel des Endenergieverbrauches in der gesamten Stadt geht auf das Konto Straßenverkehr. Das sind 2,8 Tonnen CO2-Emmission pro Jahr je Einwohner (Stand 2011). Heißt: Will die Apfelstadt den CO2-Ausstoß wirklich senken, muss sich dauerhaft etwas an der Mobilität der Einwohner*innen ändern. …
Meldung vom 06.04.2021
'Tönisvorst blüht auf' - Grünes Licht vom Hauptausschuss
Zirka 79 Fußballfelder werden täglich in Deutschland als Siedlungs- und Verkehrsfläche neu ausgewiesen. Nicht identisch, aber entsprechend hoch ist die Flächenversiegelung - mit allen Negativfolgen für den Wasserhaushalt sowie die Lebensräume von Tieren und Pflanzen. Auch wenn begrünte Dächer oder Fassaden kein Ersatzlebensraum mit gleicher Artenvielfalt natürlicher Pflanzengesellschaften sind, können sie die stadtökologischen Verhältnisse verbessern: Jetzt hat der Hauptausschuss einem Förderprgramm grünes Licht gegeben, das nach Genehmigung des Haushaltes an den Start gehen kann. …
Meldung vom 06.04.2021
'Corona Schnelltestzentrum Tönisvorst' an der Willicher Straße
“Wenn wir die lokalen Dienstleister und Einzelhändler im Ortskern sinnvoll unterstützen wollen, bietet es sich an, ein Testzentrum unmittelbar an den Anfang der Fußgängerzone zu setzen“, so Bürgermeister Uwe Leuchtenberg. Seit dem 31. März kann man im Kreis Viersen mit tagesaktuellem negativen Corona-Test und Termin wieder shoppen oder ins Kosmetik-Studio gehen - trotz 100er Inzidenz. Auf Initiative der Stadt wurde an der Willicher Straße ein Zentrum für die kostenlose „Bürgertestung“ eingerichtet. „Das ist ein niedrigschwelliges Angebot und zudem erhöht es die Testkapazitäten in gesamten Stadtgebiet, was aus meiner Sicht - gerade in der Ferienzeit - sehr sinnvoll ist, weil die eine oder andere Arztpraxis auch mal Urlaub hat", so Bürgermeister Leuchtenberg.…
Meldung vom 01.04.2021
Kreis wendet 'Corona-Bremse' mit 'Test-Option' ab
Tagesaktueller negativer Corona-Test plus Termin - damit darf man ab morgen wieder ganz regulär in alle Geschäfte oder ins Kosmetik-Studio. So hat der Kreis Viersen von der „Test-Option“ Gebrauch gemacht, um die Einschränkungen durch die „Corona-Notbremse“ abzuwenden. …
Meldung vom 30.03.2021
Corona-Tests: 11 Standorte in Tönisvorst
Seit Mitte März kann man sich kostenlos auf Corona testen lassen – an inzwischen 11 Standorten in der Apfelstadt. Wo man sich testen lassen kann, wird tagesaktuell vom zuständigen Kreisgesundheitsamt auf einer eigenen Info-Seite dazu veröffentlicht.…
Meldung vom 29.03.2021
Neuer Mietspiegel für Tönisvorst liegt nun vor
Die Stadt Tönisvorst hat zusammen mit dem Gutachterausschuss des Kreises Viersen, dem Verein der Haus-, Wohnungs- und Grundstückseigentümer und dem Mieterverband Niederrhein e. V. den Mietspiegel aktualisiert. Vermieter und Mieter können mit der Broschüre die ortsübliche Miete für freifinanzierte Wohnungen in Mehrfamilienhäusern in Tönisvorst ermitteln. …
Meldung vom 27.03.2021
'Winterdienst mit Blick auf die Auswirkungen für die Tönisvorster*innen abwägen'
Einen regulären Winterdienst mit festem Personal und eigenen Streufahrzeugen hält die Stadt Tönisvorst nicht vor – und erspart dadurch der Allgemeinheit höhere Ausgaben. Wenn ein Wintereinbruch kommt, wird stattdessen ein Unternehmer beauftragt, der die dann „verkehrswichtigen Straßen“ räumt und streut. Das Gesamtpaket würde Bürgermeister Uwe Leuchtenberg gerne noch einmal zur Diskussion stellen.…
Meldung vom 26.03.2021

Überspringen: Liste der Einträge