Inhalt

Apfelkönigin wirbt für majestätische 'Amtskollegin'

Mitteilung vom 23.05.2019 (archivierte Mitteilung)

200 Milliarden Euro erwirtschaften Bienen jedes Jahr - so die Berechnung eines französischen Insitutes. Sie gelten nach Rind und Schwein als das wichtigste Nutztier des Menschen. Foto: Jannik Kirchner.

Manche bezeichnen sie als die wichtigsten Arbeitskräfte in der Landwirtschaft: 200 Milliarden Euro pro Jahr an Wertschöpfung erwirtschaften sie für die Menschen jedes Jahr. Dazu kommt, dass sie 80 Prozent der Wild- und Nutzpflanzen bestäuben: die sprichwörtlich fleißigen Bienen. Genauer gesagt: Honig- wie Wildbienen, von denen insbesondere Letztere arg in Bedrängnis ist – mangels Nahrung und mangels Nistplätzen.

"Bienenhotel" kaufen

Ihre Bedeutung in den Fokus zu rücken: Das möchten Hendrix Dekorationen und der REWE-Markt Tönisvorst. Für drei Wochen haben sie eine Ausstellung, ein Gewinnspiel sowie den Verkauf von Bienenhotels inklusive Blumensamen am Neuen Markt in Tönisvorst an den Start gebracht. Ihre Mitstreiter: Der Nabu (Naturschutzbund e.V.) und die Imker. Und prominente Unsterstützung haben sie auch: So wird Tönisvorsts Apfelkönigin Melanie I für ihre majestätische Amtskollegin an drei Tagen über viele Stunden vor Ort der Ausstellung beiwohnen, um auf die Bedeutung der bestäubenden Insekten für die Landwirtschaft wie für die Natur aufmerksam zu machen.

Erlös verwandelt sich in eine Wiese für Insekten und Fledermäuse

Sahnehäubchen obendrauf: Der Erlös aus dem Verkauf der Insektenhotels wird zur Erschaffung einer speziellen Wiese für Insekten und Fledermäuse verwendet. Vor allem aber: Der Geschäftsführer des Tönisvorster REWE-Marktes legt für diese Wiese die Summe noch einmal obendrauf. Und: Alle bis zum 1. Juni verkauften Erdbeeren sollen dem Nabu zugute kommen.

Text: (cp) & Foto: (Jannik Kirchner)

 

@@teaser