Inhalt

Bürgermeister dankt für zusätzlichen Einsatz im Schnelltestzentrum

Mitteilung vom 14.04.2021

12 Notfallsantitäter, 100 Stunden Einsatz und alleine rund 2000 Tests – so die Bilanz der ehrenamtlichen Kräfte des Notarztteams der Stadt Tönisvorst nach acht Tagen im Schnelltest-Zentrum an der Willicher Straße. „Dass das Zentrum vor den Osterferien so schnell auf die Beine gestellt werden konnte, haben wir auch den ehrenamtlichen Kräften unseres Notarztdienstes zu verdanken, die hier mit Fachpersonal zusätzlich zu ihren Diensten auf dem Einsatzfahrzeug eingesprungen sind“, so Bürgermeister Uwe Leuchtenberg.

"Stehen gerne wieder zur Stelle"

Die Testungen dienen vor allem einer schnelleren Aufdeckung und Vermeidung von Infektionsketten. „Es hat Spaß gemacht, hier zu helfen, zumal die Bürgerinnen und Bürger das Angebot so positiv angenommen haben. Und wenn wir wieder gebraucht werden, stehen wir gerne wieder zur Stelle“, so Thomas Kirchrath vom Notarztdienst der Apfelstadt.

Aktuell an neuen verschiedenen Standorten testen lassen

Ärzte, Apotheken oder private Testzentren können vor Ort nach Genehmigung durch den Kreis Viersen als zuständige Behörde die kostenlosen Schnelltests für Bürger*innen anbieten – so wie das Testzentrum an der Willicher Straße. Aktuell kann man sich in der Apfelstadt an neun verschiedenen Stellen testen lassen. An 16. April kommt eine weitere Stelle im Bereich Höhenhöfe dazu, wie auf der Informationsseite des für die Testzentren zuständigen Kreises Viersen zu lesen ist: https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-buergerservice/corona-schnelltests/.

Text: (cp)

 

@@teaser