Inhalt

Coronaschutz-Verordnung: Änderungen ab 20. Mai 2020 (aktualisiert)

Mitteilung vom 20.05.2020

Ab heute gilt eine neue Coronaschutz-Verordnung. Was bleibt? Kontaktverbot, Abstandsgebot und Maskenpflicht im öffentlichen Raum.

Aber: das Picknicken ist wieder erlaubt, bei Trauungen können jetzt ganz offiziell wieder Gäste vor Ort sein, Tätowiere*innen und Piercing-Studios können wieder arbeiten und in Musikschulen ist „in atmungsaktiven Fächern (Gesang, Blasinstrumente)“ nicht nur Einzelunterricht zulässig, sondern es müssen jetzt nur noch bestimmte Abstände eingehalten werden: 2 Meter beziehungsweise bei Chören 3 Meter zwischen Personen und ein Abstand von 6 Metern in Ausstoßrichtung sowie eine Raumgröße von mindestens zehn Quadratmetern pro Person vorgesehen sein. Und: Bildungsveranstaltungen in Schulen sind nun wieder grundsätzlich möglich. Hier die - am 21. Mai vom Land nochsmals redaktionell angepasste - Coronaschutz-Verordnung in der Fassung vom 21. Mai 2020, die entsprechend aktualisierte Anlage mit den Hygiene- und Infektionsstandards sowie eine Übersicht mit: Was ist erlaubt und was nicht?

Text: (cp)

 

@@teaser