Inhalt

Förderprogramm zur Dachbegrünung einführen

Mitteilung vom 28.11.2019 (archivierte Mitteilung)

Ein Förderprogramm zur Dachbegrünung einführen – das schlägt die Verwaltung jetzt vor. Auslöser sind eine Vielzahl von Bürgeranträgen, die jetzt vor dem Hintergrund des ausgerufenen Klimanotstandes eingegangen sind. Diskutieren will man das Thema im BEVU: dem Bau-, Energie-, Verkehrs- und Umweltausschuss. Der tagt am Mittwoch, 4. Dezember, ab 18 Uhr, im Ratssaal St. Tönis. Knapp 890 Seiten Umfang haben die Unterlagen.

Ein weiteres großes Thema der Sitzung? Autobahnen für Autos sind eine Selbstverständlichkeit. Was aber wäre, wenn man eine Art “Autobahn” für Fahrradfahrer hätte? Genau damit beschäftigt sich die Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines grenzüberschreitenden Radweges von Venlo bis nach Krefeld, die im Ausschuss vorgestellt wird. So liegt als Ergebnis der Machbarkeitsstudie eine detaillierte, bewertete und abgestimmte Zielvariante vor, die als weitere Planungsgrundlage zur Realisierung der „Radwegeverbindung Venlo-Krefeld“ genutzt werden kann.

Des Weiteren schlägt die Stadtverwaltung Tönisvorst vor, das Klimaschutzkonzept – das nächstes Jahr nach sechs Jahren Laufzeit endet – mit dem Kreis Viersen und den drei anderen Kommunen fortzusetzen. Dies auch vor dem Hintergrund des ausgerufenen Klimanotstandes.

Weitere Tagesordnungspunkte des Ausschusses beschäftigen sich mit Erstellung zusätzlicher Parkplätze an der GGS Hülser Straße, mit der Ansiedlung des Internethändlers Amazon in Kempen, mit der klimaneutralen Wärmegewinnung in städtischen Gebäuden, mit unter anderem der Parksituation im Bereich Wiemespfad/Germanenstraße/Hinkes Weißhof oder des Markt-Platzes in Vorst sowie des Hitzeschutzes auf den Kinderspielplätzen.

Wer sich die Unterlagen der öffentlichen Sitzung anschauen möchte: Die kann man unter https://toenisvorst.ratsinfomanagement.net/termine abrufen. Wer der Sitzung direkt beiwohnen möchte: Ratssaal St. Tönis, 1. Etage, Sitzplätze auf der Empore. Film, Foto- und Tonaufnahmen sind aus Gründen des Persönlichkeitsrechtes nicht erlaubt.

Text: (cp)

 

 

@@teaser