Inhalt

Gastronomen: Stadt vereinfacht Genehmigungen

Mitteilung vom 18.05.2020

Um die von der Corona-Pandemie gebeutelten Gastronomen zu unterstützen, will die Stadt dort, wo es geht, Genehmigungen für die Außengastronomie beschleunigen und vereinfachen. Heißt konkret:

“Dort; wo bereits Erlaubnisse für Außengastronomie erteilt sind, können formlos Erweiterungen der Fläche beantragt werden, um bei Einhaltung der Hygienestandards für die Gastronomie nach der Coronaschutz-Verordnung noch eine wirtschaftliche Betriebsführung zu ermöglichen“, so Bürgermeister Thomas Goßen.

Diese formlosen Anträge können an die Adresse buergerservice@toenisvorst.de geschickt werden. Entsprechend der jeweiligen örtlichen Gegebenheiten wird dann kurzfristig geprüft: „Ist genug Platz? Gibt es straßenvekehrstechnische oder feuerwehrtechnische oder sonstige Hindernisse?“, nennt die stellvertretende Fachbereichsleiterin Barabara Hummen, zuständig für Gewerbeanmeldungen, einige Beispiele und ergänzt: „Und dann kann über die mögliche Erweiterung ganz kurzfristig entschieden werden. Zunächst durch Bestätigung als eMail – alle weitere Formalitäten folgen dann“, so Hummen.

Aktuelles Beispiel? „Gestern konnte bereits in einem Fall binnen einen halben Stunde die Zusage für eine vorübergehende Erweiterung der Fläche erteilt werden. Eine zunächst abgestimmte Monatsfrist lässt uns die Reaktionen des Umfeldes im Auge behalten, bevor wir -ebenso kurzfristig- entscheiden, wie es weitergeht“, so Hummen abschließend.

Text: (cp)

 

@@teaser