Inhalt

Notbetreuung auch für Kinder von Alleinerziehenden

Mitteilung vom 26.04.2020 (archivierte Mitteilung)

Ab morgen, Montag, 27. April, können jetzt auch Alleinerziehende die Notbetreuung in den Kindertagesbetreuungsangeboten in Anspruch nehmen. Voraussetzung: Sie sind erwerbstätig oder befinden sich in einer Abschlussprüfung.

Seit Mitte März sind die Schule und Kindertagesbetreuungseinrichtungen geschlossen. Für einige Erwerbstätige wurde eine Notbetreuung eingerichtet – zum Beispiel für alle, die in der kritischen Infrastruktur – wie Krankenhaus, Feuerwehr oder Polizei - arbeiten. Vergangene Woche wurde die Liste um einige Berufssparten erweitert (siehe Anlage 2). Ab morgen, 27. April, können auch Alleinerziehende, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich im Rahmen einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, ihre Kinder betreuen lassen - sofern eine private Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts – organisiert werden kann.

Voraussetzungen sind der schriftliche Nachweis des Arbeitgebers zu Umfang und Lage der Arbeitszeiten oder bei Abschlussprüfungen der schriftliche Nachweis der Schule oder Hochschule sowie eine Eigenerklärung der Alleinerziehenden, dass die Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann. Entsprechende Muster können auf der Homepage der Stadt Tönisvorst abgerufen werden oder aber sind bei den Leitungen der städtischen Kindertagesstätten erhältlich: Nachweis Arbeitgeber und Alleinerziehende erwerbstätig und Alleinerziehende Schul-Hochschule und hier die ab dem 27. April geltende Corona-Betreuungsverordnung (CoronaBetrVO) im Original.

Text: (cp)

 

@@teaser