Inhalt

Online-Terminvergabe jetzt für Bürgerservice möglich

Mitteilung vom 14.05.2020

Seit 12. Mai gilt für die Tönisvorster Stadtverwaltung: Zutritt nach Termin und mit Maske möglich. Ziel? So können Wartezeiten vermieden und der Publikumsbetrieb im Sinne des Infektionsschutzes optimal gesteuert werden. Neuerung? Konnten Termine beim Bürgerservice bislang nur per Mail und per Telefon vereinbart werden, ist für diesen wichtigen Bereich ab Montag, 18. Mai, jetzt auch eine Online-Terminvereinbarung möglich.

Mögliche Anliegen im Rahmen eines Vor-Ort-Termins?

Kleine Einschränkung gleich vorweg: Aufgrund zu vieler Anfragen nach der zweimonatigen, cornoabedingten Pause, kann der Bürgerservice noch nicht alle Dienstleistungen im Rahmen eines persönlichen Termins anbieten. Darum können aktuell im Rahmen eines persönlichen Termins nur folgende Anliegen bearbeitet werden:

  • An- Ab- und Ummeldung des Wohnsitzes,
  • Abholung von bereits beantragten Personalausweisen und Reisepässen,
  • Anträge auf Personalausweis/Reisepass unter folgenden Voraussetzungen: es sind keine Dokumente mehr vorhanden oder die Dokumente sind abgelaufen oder die Dokumente laufen in den nächsten 3 Monaten ab.

Und: Der Bürgerservice in Vorst muss vorerst weiter geschlossen bleiben.

Was muss ich beim Termin vor Ort beachten?

  • Es kann nur jeweils eine Person den Termin wahrnehmen – für andere sich gegebenenfalls eine Vollmacht ausstellen lassen und mitbringen. Aber Achtung: Das geht nicht bei allen Anliegen. Bei Ausweis- und Passanträgen beispielsweise muss man persönlich vorstellig werden – das sieht der Gesetzgeber so vor.
  • Hände vor Eintritt ins Bürgerbüro desinfizieren
  • Mund-und Nasen-Schutz tragen
  • Abstand halten
  • Nies- und Hustenetikette einhalten
  • Bei Erkältungssymptomen zuhause bleiben – die Mitarbeiter haben ansonsten die Freiheit, die Person abzuweisen.
  • Zahlungen bitte nach Möglichkeit mit ec-Karte.

Anliegen, die weiter schriftlich bearbeitet werden

Alle Anliegen, die - wie bisher in der Pandemie auch - schriftlich oder elektronisch abgewickelt werden können, sollten bitte auch weiterhin entsprechend abgewickelt werden. Hierzu zählen insbesondere:

  • alle Meldebescheinigungen,
  • Melderegisterauskünfte,
  • Anträge auf Führungszeugnis,
  • Gewerbezentralregister,
  • Führerscheine,
  • Erteilung von Aufenthaltstiteln etc.

Wie läuft die Online-Terminvergabe ab?

Auf der Internetseite der Stadt Tönisvorst findet man oben links die Rubrik “Schnellzugriff”. Dort auf den Begriff “Online-Terminreservierung” klicken. Dann bekommt man den Standort für die Terminreservierung, nämlich das Verwaltungsgebäude Bahnstraße 15 angezeigt. Auswählen kann man maximal vier verschiedene Anliegen. Weiterklicken. Dann erhält man die freien Termine.

Nachdem man seine persönlichen Daten eingegeben hat, erhält man eine Bestätigungsmail, dass die Anfrage eingegangen ist. In der gleichen Mail ist ein Bestätigungslink – drauf klicken. Danach werden seitens der Stadt Termine und Daten abgeglichen und man bekommt eine Mail mit dem fix gebuchten Termin.

Je nach Art des vom Bürger ausgewählten Anliegens wird eine sogenannte Mitbringliste angezeigt, so dass zum vereinbarten Termin auch alle nötigen Unterlagen vorliegen. Bei nötigen Verschiebungen des Wunschtermins wird ein neuer Termin angeboten oder eventuell auch eine Absage erteilt.

Nähere Informationen gewünscht? Für Rückfragen oder Anträge steht der Bürgerservice unter buergerservice@toenisvorst.de oder telefonisch unter 02151-999/153 oder 155 oder 158 zur Verfügung.

Text: (cp)

 

@@teaser