Inhalt

Stadt hat keine 'Handwerker' beauftragt

Mitteilung vom 02.05.2022 (archivierte Mitteilung)

Derzeit erreichen die Stadt Tönisvorst Hinweise, dass Bürger*innen von angeblichen Handwerkern angerufen werden, die im Auftrag der Stadt Energiepässe oder Energieausweise verteilen. Die Rufnummer ist bei diesen Anrufen unterdrückt. Dabei werden auch weitere Daten abgefragt – auch, ob man Eigentümer der Immobilie sei.

Die Stadt Tönisvorst stellt klar, dass sie keine Handwerker beauftragt hat und auch keine Energieausweise oder Energiepässe an die Bürger*innen verteilt. Wer sachdienliche Hinweise hat, kann diese gerne an die Kreispolizeibehörde unter 02162/377-0 weitergeben Anbei noch einmal wichtige Infos der Polizei in diesem Zusammenhang.

Die Polizei rät:

  • Lassen Sie keine Unbekannten unbeobachtet in ihre Wohnung.
  • Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.
  • Lassen Sie nur Handwerker in ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Das Gleiche gilt für vermeintliche Vertreter der Stadtwerke.
  • Rufen Sie in Notfällen sofort die Polizei über die 110.

Text: (cp)

 

@@teaser