Inhalt

Standortwechsel des Katholischen Kindergartens: Pläne liegen aus

Mitteilung vom 22.07.2021

Der katholische Kindergarten „St. Godehard“ in Vorst braucht mehr Platz. Eine Erweiterung des Gebäudes am aktuellen Standort „Grüner Weg“ ist nicht möglich. Jetzt ist nach Prüfung möglicher Standorte – unter anderem an der Oedter Straße – eine geeignete Fläche für eine sechsgruppige Kindertagesstätte gefunden worden: An der Straße „Am Neuenhaushof“, nördlich des neu gebauten Discounters an der Anrather Straße. Der Änderungsbereich mit einer Fläche von etwa 0,42 Hektar wird im Süden und Westen durch die Anrather Straße (L 361), im Norden durch landwirtschaftliche Flächen und im Osten durch eine Gärtnerei begrenzt.

„Wohnbaufläche“ muss in eine „Fläche für den Gemeinbedarf“ umgewandelt werden

Jetzt muss ein Bebauungsplan entwickelt und der Flächennutzungsplan geändert werden. Wesentliche Punkte für den Vo-53 "Kita Am Neuenhaushof/Anrather Straße"? Die bisherige „Wohnbaufläche“ muss in eine „Fläche für den Gemeinbedarf“ mit der Zweckbestimmung „Sozialen Zwecken dienende Gebäude und Einrichtungen“ umgewandelt werden.

Pläne liegen öffentlich aus - auch im Netz

Beide Pläne wurden jetzt in die Öffentlichkeitsbeteiligung gegeben, sprich: Man kann in die Pläne einsehen, sich dazu äußern. Dafür sind zum einen die Pläne – Bebauungsplanentwurf und die Änderungen des Flächennutzungsplanes – im Internet inklusive Begründungen veröffentlicht. Darüber hinaus kann man auch bei der Stadtplanung in die Entwürfe einsehen. Dafür einfach vorher einen Termin ausmachen unter Telefon: 02156/999-409 oder per eMail unter Reiner.Linden@toenisvorst.de. Die Pläne liegen bis einschließlich Montag, 16. August 2021, aus.

Text: (cp)

 

 

@@teaser