Inhalt

Streuff-Mühle: Gastronomie & Boarding-House - B-Plan liegt aus

Mitteilung vom 29.07.2022

“Als unbedingt erhaltenswertes Wahrzeichen der Stadt Tönisvorst und insbesondere des Stadtteils St. Tönis hat die Stadt Tönisvorst ein großes Interesse an der Erhaltung des ortsbildprägenden und denkmalgeschützten Baukörpers“, so Bürgermeister Uwe Leuchtenberg anlässlich der Planung zur Streuff-Mühle an der Ecke Gelderner Straße/Nordring. Ab 29. Juli liegt der vorhabenbezogene Bebauungsplan Tö-92 "Streuff-Mühle“ erneut für die Öffentlichkeit aus.

Ziel des Bebauungsplans?

Mit dem Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, um die zurzeit leerstehende historische Streuff-Mühle denkmalgerecht zu sanieren und umzunutzen. Vorgesehen ist eine gastronomische Nutzung der Mühle, der vorhandene denkmalgeschützte Anbau soll durch ein Gebäude in gleicher Kubatur ersetzt werden. Östlich der Mühle wird ein 3-geschossiger Neubau geplant, der durch einen eingeschossigen Anbau an die Streuff-Mühle angeschlossen wird. Der Neubau soll als Boardinghouse genutzt werden. „Mit den geplanten Maßnahmen werden der Erhalt und die Revitalisierung der für das Tönisvorster Stadtbild wichtigen Mühle gesichert. Gleichzeitig tragen die gastronomische Nutzung sowie die Schaffung attraktiver Übernachtungsmöglichkeiten zur Belebung der Innenstadt wesentlich bei“, so Bürgermeister Leuchtenberg weiter.

Wo, wie und wann liegt der Plan aus?

Der Planentwurf des Bebauungsplanes Tö-92 „Streuff-Mühle“ liegt zusammen mit der Begründung und den Anlagen zum Bebauungsplan im Verwaltungsgebäude Vorst, St. Töniser Straße 8, Zimmer 2, in der Zeit von Freitag, 29. Juli, bis einschließlich Mittwoch, 31. August, während der Dienststunden öffentlich aus. Dienststunden sind: Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8.30 Uhr bis 12 Uhr. Innerhalb der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadt Tönisvorst abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Im Falle von coronabedingten Einschränkungen wird um Voranmeldung gebeten

Sollte es im Auslegungszeitraum zu coronabedingten Einschränkungen der Zugänglichkeit zu den Dienstgebäuden der Stadt Tönisvorst kommen, wird um telefonische oder schriftliche Voranmeldung gebeten. Ansprechperson ist: Herr Frederik Neitzel, Telefon: 02156/999-407, E-Mail: Frederik.Neitzel@toenisvorst.de.

Inhalt steht auch öffentlich im Netz zur Verfügung

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung sowie die oben genannten Entwurfsunterlagen werden ab Freitag, den 29.07.2022, unter folgender Adresse zusätzlich ins Internet eingestellt: https://www.toenisvorst.de/de/abt8/bauleitplanung/

Text: (cp)

 

@@teaser