Inhalt

Wahlhelfer gesucht für den 26. Mai

Mitteilung vom 26.03.2019 (archivierte Mitteilung)

Ohne sie geht es nicht: Wahlhelfer. Am Tag der Wahl sorgen sie im Wahlraum dafür, dass die Stimmabgabe tatsächlich frei, gleich und geheim abläuft. Sie ermitteln ab 18 Uhr das Wahlergebnis und “bilden so das Fundament der Selbstorganisation der Wahl durch das Volk“ – wie es der Bundeswahlleiter formuliert.

Wer diese wichtige Aufgabe am Tag der Europawahl, 26.  Mai 2019, übernehmen möchte, kann sich jetzt bei der Stadt Tönisvorst melden.

Wer kann überhaupt Wahlhelfer werden?

Jeder, der bei der Wahl wahlberechtigt ist. Das heißt- das 18. Lebensjahr spätestens am Wahltag vollendet hat, im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit ist und den Aufenthalt seit mindetsens 3 Monaten in Deutschland hat.

Wie ist der Ablauf am Wahltag?

Die Wahlvorstände treffen sich am Wahlsonntag um 7.30 Uhr in ihrem Wahllokal und besprechen ihren Einsatz. Am Vormittag und am Nachmittag wird je die Hälfte der Wahlhelferinnen benötigt. Erst gegen 17.30 Uhr finden sich dann alle Wahlvorstandsmitglieder wieder im Wahllokal ein, um ab 18  Uhr die Stimmen auszuzählen. Für die Teilnahme als Beisitzer wird ein Erfrischungsgeld von 45 Euro gezahlt.

Wie meldet man sich als Wahlhelfer an?

Auf der Internetseite der Stadt Tönisvorst ist ein Formular bereitgestellt: Hier der direkte Link:https://formulare.krzn.de/administrationCenter/Form-Solutions/05166028-0001/consent?redirectId=ee00544e-79a7-46f3-a6e4-e61c2010e578&releaseCacheId=2d7f520b-1b07-4cc5-b1a6-69d76dbaeba2

Weitere Informationen unter 02151/999-101 und 999-165.

Text: (cp)

 

@@teaser