Inhalt

Ziel? Sicherung Schwimmbetrieb vor Ort

Mitteilung vom 09.09.2021 (archivierte Mitteilung)

Um eine Neuausrichtung des Tönisvorster Schwimmbades H2Oh! geht es in der nächsten Hauptausschuss-Sitzung. Auslöser sind steigende Kosten. So stehen allein im Bereich der Sauna in den nächsten Jahren Investitionen in Höhe von einer halben Million Euro an. Entsprechend ist die Schließung von Sauna und Gastrobereich ein mögliches Szenario. Ziel der Verwaltung ist die Sicherung des Schwimmbetriebes im Rahmen der Daseinsvorsorge, damit beispielsweise den Kindern der Schwimmunterricht vor Ort erhalten bleibt. Zudem bat die NEW um einen erhöhten Betriebskostenzuschuss, da sich seit 2012 die Kostensteigerungen derart ausgewirkt hätten, dass eine auskömmliche Finanzierung des Badbetriebes so nicht mehr möglich sei. Konkrete Details findet man in einer von der Verwaltung ausgearbeiteten Vorlage.

Um die Ausschreibung der Müllabfuhr und eine eigene Satzung für die Nutzung von Wappen und Logo geht es ebenfalls in der Sitzung des Hauptausschusses, der am Donnerstag, 16. September, ab 18 Uhr im Rathaus St. Tönis, Sitzungssaal, I. Etage, tagt. Sämtliche Unterlagen nebst Einladung findet man unter https://toenisvorst.ratsinfomanagement.net/tops/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZdh31bOc8bIIBS8jHrxkRDY.

Text: (cp)

 

@@teaser