Inhalt

Zwei Planungsvarianten für die Fläche vor dem Jugendtreff Vorst

Mitteilung vom 22.09.2020 (archivierte Mitteilung)

Zwei Varianten und eine letzte Abstimmung: Wie versprochen, können die jungen Besucher*innen des Jugendtreffs Vorst „Das Wohnzimmer“ ein letztes Mal in die Pläne schauen und ihnen notfalls den letzten Schliff verpassen oder aber ihr Okay geben. Anlass? Ein von der Stadt beauftragtes Landschaftsarchitekten-Büro hat die Ideen der Kinder und Jugendlichen für die Multifunktionsfläche vor dem Treff planerisch in zwei mögliche Varianten umgesetzt. „Diese beiden Planungsvarianten gehen jetzt ins Wohnzimmer, das ab Dienstag nächster Woche (29.09.20) wieder geöffnet ist. Dort wird es – Corona-bedingt natürlich unter Schutzvorkehrungen – dann ein gemeinsames Feintuning mit den Jugendlichen geben, so dass es unmittelbar im Anschluss an die Umsetzung gehen kann“, so Bürgermeister Thomas Goßen.

Ganz wichtig war den Kindern und Jugendlichen unter anderem, mehr Platz für die Multifunktionsspielfelder zu haben genau das wird jetzt mit einem Versatz der Bushaltestelle möglich. Und eine räumliche Gliederung der Fläche mit eigenem, überdachten Aufenthaltsbereich draußen. Genau das findet sich jetzt ebenfalls in den Plänen wieder.

Rund 376 000 Euro stehen für die Neugestaltung der Multifunktionsfläche zur Verfügung, hatte die Stadt für dieses Jugendprojekt Mittel beim Land beantragt - und auch bewilligt bekommen.

Text: (cp)

 

@@teaser