Stadtplanung: Drei Bürgeranträge im Ausschuss

Veröffentlicht am:

Drei Bürgeranträge sind Thema im Ausschuss für Stadtplanung, Regionalplanung und Infrastruktur (StaReIn) am Mittwoch, 14. Februar. Dabei geht es unter anderem um die Anregung, ein Baufenster aus dem Bebauungsplan Tö-6d "verlängerte Seidenstraße" zu löschen, sowie um ein Neubaugebiet in Vorst für Gewerbe wie Wohnungsbau.

Auch soll im Fachausschuss diskutiert werden, wie das mögliche 79.000 Quadratmeter große Neubaugebiet im Bereich der Feldstraße umgesetzt werden könnte. Wer in die vollständige Tagesordnung mit sämtlichen Unterlagen – insgesamt über 1250 Seiten – schauen möchte: Diese ist im Internet einsehbar unter: http://tinyurl.com/2bee7ue9

Wer der Sitzung persönlich beiwohnen möchte: Der öffentliche Teil des Ausschusses für Stadtplanung, Regionalplanung und Infrastruktur am 14. Februar 2024 beginnt um 18 Uhr, Rathaus St. Tönis, Sitzungssaal, I. Etage, Hochstraße 20a. Sitzplätze für die Öffentlichkeit befinden sich auf der Empore. Bild- und Tonaufnahmen sind nicht möglich.

Kontakt

    • 8 Stadtentwicklung, Planung, Umwelt und Klima E-Mail senden
      St. Töniser Straße 8
      47918 Tönisvorst

Weitere Meldungen

  • Normandie: Bildvortrag & Reisetipps

    Bienvenue en Normandie! Auf Einladung des Fördervereins der Stadtbücherei Tönisvorst im Ratssaal St. Tönis: Reisebuchautorin und Bloggerin Hilke Maunder gibt Tipps zu Land, Leuten und Genuss

  • Ausschuss für Bildung & Schule tagt am 22. Februar 2024

    Die Rupert-Neudeck-Gesamtschule könnte 5-zügig werden. Das ist ein Thema des Ausschusses für Bildung und Schule (BiSchu) am Donnerstag, 22. Februar 2024. Darüber hinaus geht es um die Vorstellung des Schulentwicklungsplanentwurfes sowie eine Übersicht zur Umsetzung bisheriger Beschlüsse. Wer sich die vollständige Tagesordnung inklusive Originalunterlagen anschauen möchte: Die sind im Netz öffentlich zugänglich unter: http://tinyurl.com/4fp8e6md.

  • Tierschutz-Antrag wird beraten

    Bruchstraße, St.Töniser Straße, Schelthofer Straße, Markstraße und Hoteser Weg: An diesen Straßen wurden Verkehrsmessungen durchgeführt. Wie oft zu schnell gefahren wurde, und was für Schlüsse man daraus ziehen kann: Das ist unter anderem Thema im kommenden Ausschuss für Sicherheit, Ordnung und Verkehr (S-O-V) am Mittwoch, 21. Februar 2024, unter dem Tagesordnungspunkt „Bericht über Geschwindigkeitsmessungen im Stadtgebiet“.

So erreichen Sie uns